Neuigkeiten

29.07.2017
Vereinsausflug 2017

11.03.2017
Jahreshauptversammlung

26.02.2017
Karneval 2017

RSS RSS-Feed abonnieren

Facebook

Die Musikvereinigung Hohe-Acht in den 70er-Jahren

Bei der Jahreshauptversammlung am 19. Januar 1970 wurde Franz Thelen neuer 1. Vorsitzender, nachdem Servatius Astor sein Amt aus Gesundheitsgründen niederlegen mußte und zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden war.

70er_01
Foto 1970 - Rosenmontagszug in Adenau

Bereits 1970 konnten mit finanzieller Unterstützung der Zivilgemeinden Kaltenborn und Jammelshofen Uniformen angeschafft und die Eintragung ins Vereinsregister veranlaßt werden.

70er_02
Foto 1970 - erster Auftritt mit den "neuen Uniformen" beim Feuerwehrfest in Jammelshofen

Im August 1971 wurde Lehrer Stenz an eine andere Schule versetzt und man fürchtete den Niedergang der Musikvereinigung. Servatius Astor nahm die musikalische Leitung in die Hand und schaffte trotz angegriffener Gesundheit somit den Erhalt der Musikvereinigung.

1973 war wohl der bisher eindrucksvollste Auftritt beim Empfang des Bundespräsidenten Heinemann auf dem Nürburgring. Das Blasorchester spielte bei der Ankunft und Abreise des Präsidenten und erhielt von ihm seinen persönlichen Dank ausgesprochen. Im gleichen Jahr übernahm der, aus den eigenen Reihen hervorgegangene, jugendliche Musiker Rainer Bell die musikalische Leitung. Zusammen mit Johannes Tempel, Franz-Josef Thelen, Herbert Schlich und Servatius Astor begann er mit der Ausbildung von 23 neuen Musikern, wobei der größte Teil aus Siebenbach stammte. Dadurch brachte es der Verein auf eine Orchesterstärke von 35 Musikern. Es war inzwischen zur Tradition geworden, daß zu sämtlichen kirchlichen Festen und Veranstaltungen gespielt wurde. Hinzu kamen auch von 1971 an auswärtige Auftritte.

Im August 1974 übernahm Willibald Groß die Leitung der Proben, um Rainer Bell, der beruflich stark gefordert war, zu entlasten. Seit 10. Januar 1976 leitete Herbert Tempel den Verein als 1. Vorsitzenden.

70er_03
Foto 1977 - Frühschoppen beim Kindergartenfest in Wanderath

Im Juli 1978 feierte man im Festzelt in Kaltenborn das 10-jährige Bestehen der Musikvereinigung. Zehn Kapellen aus der näheren Umgebung sowie eine Kapelle von der Insel Texel nahmen daran teil.

70er_04
Foto 1978 - Ehrung von Herbert Tempel, Johannes Tempel, Richard Tempel, Heinrich Heimer, Peter Kaltz, Rainer Bell und Heinz Dieter Thelen für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft

1979 waren es wieder 15 Jugendliche, die von Rainer Bell neu ausgebildet wurden, diesmal kamen auch 3 aus Döttingen. Durch Bundes- und Landeslehrgänge hatte sich Rainer Bell weitergebildet. Auch an einem Laiendirigentenlehrgang auf Kreisebene nahmen Rainer Bell und Johannes Tempel erfolgreich teil. Willibald Groß hörte als Probenleiter auf, so dass die musikalische Leitung wieder in den alleinigen Händen von Rainer Bell lag. Die 15 neu ausgebildeten Jugendlichen nahmen in den folgenden Jahren alle an Lehrgängen des Kreisverbandes teil.

« Die Gründungsjahre der Musikvereinigung Hohe-Acht | Die Musikvereinigung Hohe-Acht in den 80er-Jahren »